A A A

URL mit oder ohne www

 

Wie schon viele wahrscheinlich gemerkt haben, gibt es generell 2 Möglichkeiten eine URL oder Internetadresse in den Suchmaschinen bzw. in den Suchergebnissen darzustellen. Diese Beobachtung kann man auch machen, wenn man z.B. eine Internetadresse ohne WWW in den Browser eingibt und man weitergeleitet wird zu einer Adresse mit WWW. Umgkehrt geht es natürlich auch. So kann man auch beobachten wie die ganz Großen ihre Adressen im WorldWideWeb umleiten bzw. weiterleiten, ob auf die URL mit oder ohne www.

 

 

 

 

 

Des Weiteren kann man nur sagen, dass, wenn der Betreiber einer Internetseite sich nicht für eine Option von Anfang an entscheidet, er mit hoher Wahrscheinichkeit, die URL seiner Internetadresse, in den Suchmaschinen mit und ohne www vorfinden wird.

Über die möglichen Folgen (DC = Dupllicate Content) wird ausreichend in diversen Blogs geschrieben. Bei kleineren Internetprojekten wird es wohl nicht so wichtig sein. Bei größeren kann es aber doch schon eine Rolle spielen.

Deshalb sollte man sich von Anfang an für eine Variante via Weiterleitung entscheiden, dann ist man auf der sicheren Seite. In den Google-Webmaster-Tools gibt es übrigens auch eine Möglichkeit der Einstellung (bevorzugte Adresse mit oder ohne www).

 

URL-Weiterleitungen

URL-Weiterleitungen lassen sich am besten und einfachsten mit mod_rewrite über eine entsprechende .htaccess-Datei einrichten.

Voraussetzung: im Webhostingvertrag sollte die Funktion mod_rewrite oder .htaccess verfügbar sein. Wenn kein mod_rewrite unterstützt wird, kann eine  301-Weiterleitung nicht realisiert werden.

 

Wie mache ich eine URL-Weiterleitung (301-Weiterleitung)?

Beispiel: Anfragen an http://ihre-homepage.de auf http://www.ihre-homepage.de weiterleiten.

Mit einem Texteditor erstellen Sie eine Datei mit dem Namen .htaccess (htaccess = Hypertext Access = Hypertext-Zugriff) und fügen den unten aufgeführten Code hinein (”ihre-homepage.de” ist natürlich durch die eigene Domain zu ersetzen!).

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST} ^ihre-homepage.de$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://www.ihre-homepage.de/$1 [R=301,L]

Diese htaccess-Datei speichern und dann via FTP im obersten Verzeichnis der Webpräsenz ablegen.

Führen Sie noch ein Test durch: geben Sie in die Adresszeile des Browsers  http://ihre-homepage.de (ohne www) ein. Wenn nach dem Aufruf der Adresse automatisch ein www hinzugefügt wird, wurde die 301-Weiterleitung richtig gemacht.